Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Gründe für den Höhenflug von Eintracht Frankfurt

Nach Fehlstart: Vier Faktoren für den Frankfurter Höhenflug

Eintracht Frankfurt hat nach einem schwachen Start zu Saisonbeginn seine Form gefunden. Die Hessen feierten vier Siege in den vergangenen fünf Bundesligaspielen. Für den Erfolg der SGE gibt es dabei einige Gründe.

Es war ein Paukenschlag am ersten Spieltag: Der dekorierte Europa-League-Champion aus Frankfurt war ambitioniert in die neue Spielzeit gegangen und wollte mit namhaften Neuzugängen wie Mario Götze und Kolo Muani den Bayern früh in der Saison ein Bein stellen, stattdessen wurde die Eintracht geradezu deklassiert.

Die Fans im Frankfurter Stadion mussten sich in der ersten Halbzeit erst einmal die Augen reiben, nachdem die Münchner bereits mit 5:0 führten und noch deutlich mehr Tore hätten schießen können. Doch auch nach den nächsten beiden Spielen hatten die Anhänger der Frankfurter kein Lächeln auf dem Gesicht. Während man sich beim kriselnden Hauptstadtklub zu einem Unentschieden mühte, fand die Eintracht auch gegen Köln nicht ins Spiel und kam erneut nicht über ein Remis hinaus.

Bremen-Spiel bringt die Wendung

Platz 15 stand für die Adler nach den ersten drei Spieltagen zu Buche und ein Auswärtsspiel beim erstarkten Aufsteiger aus Bremen an. Es sollte der Wendepunkt nach dem verkorksten Saisonstart werden: In den nächsten fünf Partien fuhren die Frankfurter vier Siege ein, spielten unter anderem RB Leipzig an die Wand und gewannen als bislang einziges Team in der Saison gegen den Tabellenführer Union Berlin.

Doch was hat sich bei den Frankfurtern verändert und dazu geführt, dass die Eintracht auf dem fünften Tabellenplatz rangiert und mit nur einem Zähler Rückstand auf den FC Bayern?

Vier Gründe für den Höhenflug der Adler:

1. Ankunft von Götze

Mario Götze hat bereits vor Frankfurt eine Weltkarriere hingelegt und ist nach seinem historischen Tor im WM-Finale überall auf dem Globus ein Begriff. Nach unglücklichen Phasen in München und Dortmund sowie zwei erfolgreicheren Jahren in Eindhoven, kehrte der einstige WM-Held in die Bundesliga zurück und ist nach einer anfänglichen Findungsphase endgültig in Frankfurt angekommen.

Mehr dazu

Mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Bremen brachte Götze seine Mannschaft in die richtige Spur und agiert seit dem Auswärtsspiel im Weserstadion als Lenker und Denker im Frankfurter Offensiv-Zentrum. Auch gegen Union erzielte Mario Götze das erste Tor und brachte die Frankfurter auf die Siegerstraße. Neben dem Weltmeister sorgt aber auch ein anderer Neuzugang bei der Eintracht für Furore.

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

2. Kolo Muani

Er ist wohl bislang der Glücksgriff des Sommers in der Bundesliga und dürfte vor Saisonbeginn dabei nur den wenigsten ein Begriff gewesen sein: Randal Kolo Muani wechselte im Sommer vom FC Nantes nach Hessen und mischt seitdem die Bundesliga ordentlich auf. Der 23-Jährige steuerte bereits fünf Torvorlagen bei, traf selbst zweimal und kostete die Frankfurter nicht einmal eine Ablösesumme.

Mit seiner Schnelligkeit am Ball und seinen Dribblings, kombiniert mit einer Abschlussstärke überzeugte der Stürmer auch Sky Experte Lothar Matthäus umfänglich. "Den Mann ablösefrei hierher zu bringen ist schon lobenswert und ein Kunststück", sagte der 61-Jährige.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

3. Verbleib von Trapp

Ein weiteres "Kunststück" gelang den Frankfurtern mit Kevin Trapp. Trotz eines hoch dotierten Angebotes bei Manchester United blieb der Keeper der Eintracht treu und verzichtete auf das deutlich höhere Gehalt. In nahezu jedem Spiel der Saison war der 32-Jährige ein sicherer Rückhalt, der den Hessen reihenweise mit tollen Paraden den Rücken freihielt.

Nach der Partie gegen Union Berlin bezeichnete SGE-Vorstand Markus Krösche Trapp gar als "derzeit besten deutschen Torwart" und fand von seinem Trainer Bestätigung für die Aussage. Trapp selbst reagierte auf das Lob bescheiden und bescheinigte sich selbst lediglich eine "gute Entwicklung".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche adelt Kevin Trapp als besten deutschen Torwart momentan.

4. Abwehr

Der Torhüter erhält zudem aber auch Unterstützung von seinen Vordermännern. Tuta und Obite Ndicka standen bei allen acht Bundesligapartien über volle 90 Minuten auf dem Platz. Nach leichten Abstimmungsschwierigkeiten zu Beginn haben sich die beiden Innenverteidiger nun gefunden und ließen in den vergangenen vier Bundesligaspielen lediglich zwei Gegentore zu.

Auch die beiden Neuzugänge Luca Pellegrini, der als Kostic-Ersatz für die linke Seite ausgeliehen wurde, sowie Kristijan Jakic, der nach einer Leihe im Sommer fest verpflichtet wurde, machten ihre Sache auf den Außenverteidigerpositionen gut und kompensierten die Verletzung von Almamy Toure, der seit dem zweiten Spieltag ausfällt.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Die Eintracht ist angekommen

Nach einem schwierigen Start ist die Eintracht in diesem Jahr in der Bundesliga angekommen. Die Neuzugänge um Mario Götze und Kolo Muani sind nicht mehr aus der Anfangsformation wegzudenken und zu konstanten Leistungsträgern geworden.

Nach dem Trubel um Kevin Trapp scheinen die Frankfurter zudem noch mehr zusammengeschweißt zu sein, als es schon nach dem Europa-League-Triumph der Fall war. Eine kompakt gestaffelte Verteidigung macht es Teams wie RB Leipzig und Union Berlin zusätzlich schwer, Torchancen zu kreieren.

Die Bayern deklassierten die Eintracht zu Saisonbeginn, mittlerweile hat Frankfurt seine Groove gefunden. Und dann ist bei der Eintracht vieles möglich...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: