Zum Inhalte wechseln

Head-to-Head: DFB-Elf ist auf vier Positionen besser

Deutschland - Frankreich im direkten Vergleich

von Carsten Kitter

06.09.2018 | 18:02 Uhr

Deutschlands und Frankreichs Superstars vor dem dem Nations-League-Duell im Head-to-Head-Vergleich.
Image: Deutschlands und Frankreichs Superstars vor dem dem Nations-League-Duell im Head-to-Head-Vergleich. © Sky

Am Donnerstag trifft die DFB-Auswahl auf den Weltmeister aus Frankreich. Sky Sport blickt auf das Personal und vergleicht die Stars. Unser Head-to-Head.

Es ist das Duell der Gegensätze. Auf der einen Seite der gefeierte Weltmeister, auf der anderen Seite der gefallene Ex-Champion, der heftige Kritik einstecken musste: Frankreich gegen Deutschland.

Vor allem beim DFB steht das Personal unter genauster Beobachtung, allen voran Joachim Löw muss nach dem blamablen WM-Vorrunden-Aus liefern. Er kündigte bereits Veränderungen an und nominierte drei Neulinge, dafür ist unter anderem Sami Khedira nicht dabei.

Didier Deschamps hat keinen Grund an seinem Personal etwas zu ändern, immerhin wurde er mit diesen Spielern Weltmeister. Deshalb nominierte er, bis auf wenige Ausnahmen, den identischen Kader wie in Russland. Sky Sport zeigt euch die mögliche Aufstellungen im Head-to-Head.

Head-to-Head: Deutschland und Frankreich im Vergleich:

  1. Die Zukunft von Nationalkeeper Manuel Neuer im DFB-Dress hängt von vielen Faktoren ab.
    Image: Tor: Manuel Neuer ist einer der besten, für viele sogar der beste Torhüter der Welt. Hat praktisch alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, außerdem Kapitän der DFB-Elf. © Getty
  2. Bei den Franzosen gibt Alphonse Areola sein Länderspiel-Debüt. Der junge Schlussmann gilt als talentiert, konnte sich bei PSG und Nationalmannschaft bisher nicht durchsetzten. Klarer Sieg für Neuer: 1:0 für Deutschland
    Image: Bei den Franzosen gibt Alphonse Areola sein Länderspiel-Debüt. Der junge Schlussmann gilt als talentiert, konnte sich bisher aber nicht durchsetzten. Darf sich allerdings, wie Neuer auch, Weltmeister nennen. Klarer Sieg für Neuer: 1:0 © Getty
  3. Joshua Kimmich stellt sich den Fragen der Journalisten.
    Image: Rechter Verteidiger: Joshua Kimmich ist seit seinem Debüt beim DFB gesetzt, war sogar schon einmal Kapitän. Auch beim FC Bayern eine Bank. Außerdem auf Instagram als #Hashtagkönig bekannt.  © Getty
  4. Benjamin Pavard bejubelt sein Traumtor gegen Argentinien.
    Image: Joshuas Gegenüber ist Benjamin Pavard. Er erlebte einen ähnlich rasanten Aufstieg wie Kimmich, glänzte bei der WM und erzielte ein Traumtor. Muss seine Qualität aber noch langfristig unter Beweis stellen. Kickt noch beim VfB. 2:0 für Deutschland. © Getty
  5. Jerome Boateng ist nach seiner Muskelverletzung im Adduktorenbereich zurück im Training
    Image: Innenverteidigung: Jerome Boateng beschäftigte sich lange mit einem Wechsel, im Gegensatz zur WM stimmten seine Leistungen in dieser Saison bisher. Sein Partner in der Innenverteidigung wird am Donnerstagabend wohl ... © Getty
  6. Mats Hummels kehrt auf den Trainingsplatz zurück.
    Image: ... Mats Hummels. Auch er stand nach der WM in der Kritik und hat unter Niko Kovac seinen unumstrittenen Stammplatz verloren. Bisher nicht in Top-Form. © DPA pa
  7. Raphael Varane und Samuel Umtiti bildeten bei der WM ein nur schwer zu überwindendes Duo in der Innenverteidigung. Auch im Verein sind beide Stammspieler. Kanpper Sieg für Frankreich:
    Image: Raphael Varane und Samuel Umtiti bildeten bei der WM ein nur schwer zu überwindendes Duo in der Innenverteidigung. Auch im Verein sind beide Stammspieler. Erster Punkt für Frankreich: 2:1 © Getty
  8. ABWEHR: Nico Schulz
    Image: Linker Verteidiger: Nico Schulz könnte den aussetzenden Jonas Hector ersetzten und sein Debüt im DFB-Dress feiern. Bei der TSG überzeugt Schulz mit Offensivdrang und Laufstärke. Auch Thilo Kehrer und Matthias Ginter sind mögliche Kandidaten.  © Getty
  9. Lucas Hernandez: Stammspieler bei Atletico Madrid und bei der WM, internatinal Erfahren, 40 Millionen Euro Marktwert und natürlich einen WM-Pokal im Gepäck. Egal wer auf der linken Abwehrseite der Deutschen spielt, Hernandez gewinnt klar.
    Image: Lucas Hernandez: Stammspieler bei Atletico Madrid und bei der WM, internatinal Erfahren, 40 Millionen Euro Marktwert und natürlich einen WM-Pokal im Gepäck. Egal, wer auf der linken Abwehrseite der Deutschen spielt, Hernandez gewinnt klar. 2:2  © Getty
  10. Defensives Mittelfeld: Auf der 'Sechs' rechnen wir mit Toni Kroos und Ilkay Gündogan. Der Star von Real Madrid ist im Verein und bei DFB mehr als gesetzt und lenkt das Spiel. Für Gündogan könnte auch der etwas offensivere Leon Goretzka auflaufen.
    Image: Defensives Mittelfeld: Auf der 'Sechs' rechnen wir mit Toni Kroos und Ilkay Gündogan. Der Star von Real Madrid ist im Verein und bei DFB mehr als gesetzt und lenkt das Spiel. Für Gündogan könnte auch der etwas offensivere Leon Goretzka auflaufen.  © Getty
  11. Paul Pogba
    Image: Sie treffen auf Paul Pogba von Manchester United und auf ... © Getty
  12. N'Golo Kante
    Image: ... N'Golo Kante vom FC Chelsea. Taktisch und technisch sind Kroos und Gündogan leicht vorne. Aber die Franzosen, vor allem Kante, sind deutlich Zweikampfstärker. Punkt für beide 3:3. © DPA pa
  13. Thomas Müller ist bei dieser WM bislang noch ohne Torerfolg.
    Image: Rechter Flügel: Die Van-Gaal-Regel 'Müller spielt immer', wurde während der WM gebrochen. Das Schlitzohr vom FC Bayern schien seinen Torriecher verloren zu haben, hat ihn unter Niko Kovac aber jetzt wieder gefunden.  © DPA pa
  14. Mbappe wird zum besten Jungspieler des Turniers gewählt.
    Image: Über Kylian Mbappe muss nicht mehr viel gesagt bzw. geschrieben werden. Mit 19 schon Weltmeister und eines der größten Talente überhaupt. Trotz der größeren Erfahrung und Sympathie für Müller, der Shootingstar bringt Frankreich in Führung. 3:4 © Getty
  15. Linkes Mittelfeld: Die linke Seite war während der WM ein Fragezeichen und ist es auch jetzt noch. Dem Bundestrainer stehen hier mehrere Optionen zur Verfügung. Wir entscheiden uns hier für Julian Draxler. Sein Gegenüber ist ...
    Image: Linkes Mittelfeld: Die linke Seite war während der WM ein Fragezeichen - und ist es auch jetzt noch. Dem Bundestrainer stehen hier mehrere Optionen zur Verfügung. Wir entscheiden uns hier für Julian Draxler. Sein Pendant bei der Equipe ist ... © Getty
  16. ... Blaise Matuidi. Der Profi von Juventus Turin war in Russland gesetzt und auch diese Saison gehört er bei der alten Dame zum Stammpersonal. Kam, im Gegensatz zu Draxler, in allen Saisonspielen über 90 Minuten um Einsatz. Punkt für Frankreich
    Image: ... Blaise Matuidi. Der Profi von Juventus Turin war in Russland gesetzt und auch diese Saison gehört er bei der alten Dame zum Stammpersonal. Kam, im Gegensatz zu Draxler, in allen Saisonspielen über 90 Minuten um Einsatz. Punkt für Frankreich: 3:5. © Getty
  17. Marco Reus erzielte gegen Schweden den wichtigen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.
    Image: Offensives Mittelfeld: Marco Reus war während WM einer der wenigen Lichtblicke und wenn er nicht gerade verletzt ausfällt, sorgt er beim BVB für ordentlich Furore. Ist in Top-Form, glänzte in Liga und Pokal mit insgesamt zwei Toren und zwei Vorlagen. © Getty
  18. Griezmann ist der Dreh- und Angelpunkt des französischen Offensivspiels und durch seine starken Standards brandgefährlich.
    Image: Antoine Griezmann ist Dreh- und Angelpunkt des französischen Spiels . Ähnlich wie Reus pfeilschnell aber torgefährlicher, dafür lieferte der Deutsche mehr Vorlagen. Mit 120 Millionen Euro Marktwert holt aber der Franzose den Punkt. 3:6 © Getty
  19. Im Kader befindet sich nämlich kein Spieler, der 21 Jahre oder jünger ist. Niklas Süle, Julian Brandt und Timo Werner sond mit 22 Jahren die jüngsten Akteure im Aufgebot.
    Image: Sturm: Timo Werner ist jung, schnell und torgefährlich. Ihm gehört die Zukunft im Nationalteam. Außerdem mit 60 Millionen Euro Marktwert der drittwertvollste Spieler Deutschlands. © Getty
  20. Oliver Giroud kam beim Weg zum Titel Stammspieler im Sturm, gab allerdings keinen einzigen Torschuss ab. Schafft durch seine körperliche Präsenz Räume für die schnellen Mbappe und Griezmann. Trotzdem Punkt für Deutschland
    Image: Oliver Giroud war beim Weg zum Titel Stammspieler, gab allerdings keinen einzigen Torschuss ab. Schafft durch seine körperliche Präsenz Räume für die schnellen Mbappe und Griezmann. Trotzdem Punkt für Deutschland. 4:6 © Getty
  21. Trainer: Der Bundestrainer steht unter strenger Beobachtung. Abgesehen von diesem Jahr führte er den DFB bei jedem Turnier mindestens ins Halbfinale und 2014 zum Titel. Deschamps ist aber Weltmeister-Trainer, bekommt deshalb den Punkt. 4:7
    Image: Trainer: Der Bundestrainer steht unter strenger Beobachtung, hat die WM-Katastrophe analysiert und Veränderungen abgekündigt. Abgesehen von diesem Jahr führte er den DFB bei jedem Turnier mindestens ins Halbfinale und 2014 zum Titel.
  22. Didier Deschamps ist aktueller Weltmeister-Trainer und damit Nachfolger seines Gegenübers. Seit 2012 ist er im Amt, formte aus den vielen Einzelkönnern ein funktionierendes Team.
    Image: Didier Deschamps ist aktueller Weltmeister-Trainer und damit Nachfolger seines Gegenübers. Seit 2012 ist er im Amt, formte aus den vielen Einzelkönnern ein funktionierendes Team. Ist amtierender Weltmeister-Trainer, bekommt deshalb den Punkt. 4:7 © Getty
  23. Das Head-to-Head gewinnen also unsere Nachbarn. Hoffen wir, dass es am Donnerstagabend anders aussieht und die Maßnahmen von Jogi Löw erste Früchte tragen. 
Anstoß ist um 20:45 Uhr in München.
    Image: Das Head-to-Head gewinnen also unsere Nachbarn. Hoffen wir, dass es am Donnerstagabend anders aussieht und die Maßnahmen von Jogi Löw erste Früchte tragen. Anstoß ist um 20:45 Uhr in München.

Wann spielt Deutschland gegen Frankreich?

Anstoß in München ist am 06.09.2018 um 20:45 Uhr. Schon ab 19:30 Uhr könnt Ihr den Auftakt in der Nations League hier in unserem Ticker auf skysport.de live verfolgen.

Mehr zum Autor Carsten Kitter

Weiterempfehlen:

Mehr stories