Zum Inhalte wechseln

Red Bull Salzburg verringert Stadionkapazität deutlich

Reaktion auf sinkende Zuschauerzahlen

26.07.2018 | 15:08 Uhr

In der Red Bull Arena in Salzburg werden in der kommenden Saison deutlich weniger Zuschauer die Spiele verfolgen.
Image: In der Red Bull Arena in Salzburg werden in der kommenden Saison deutlich weniger Zuschauer die Spiele verfolgen. © Getty

Der österreichische Serienmeister Red Bull Salzburg hat im Vorfeld der neuen Saison seine Stadionkapazität deutlich verringert.

Wie der Klub mitteilte, beträgt die Kapazität für nationale Liga- und Pokalspiele ab sofort nur noch 17.218 Plätze. Bislang fanden bis zu 30.188 Zuschauer in der Red Bull Arena Platz. Damit reagiert Salzburg auf die sinkenden Zuschauerzahlen der letzten Jahren. Bei Europapokalspielen ändert sich nichts.

Größeres Fassungsvermögen: BVB baut Stadion aus

Größeres Fassungsvermögen: BVB baut Stadion aus

Der Signal-Iduna-Park wird umgebaut! Wie Borussia Dortmund bekannt gab, soll das Fassungsvermögen dabei erhöht werden.

In der heimischen Bundesliga kamen in der vergangenen Saison im Schnitt nur 7815 Fans ins Stadion - der niedrigste Wert seit 13 Jahren. Letztmals war die Spielstätte im Ligabetrieb vor zehn Jahren ausverkauft. Erreicht wird die Senkung der Kapazität durch die Schließung des Oberrangs. Dieser steht ab sofort nur noch maximal 600 Dauerkartenbesitzern offen. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories