Zum Inhalte wechseln

VOTING: Wer war der beste Trainer der Saison?

Top-5-Trainer der Saison 2018/19

Sky Sport

26.05.2019 | 13:26 Uhr

Wer war der beste Trainer der abgelaufenen Saison?
Image: Wer war der beste Trainer der abgelaufenen Saison?

Eine ereignisreiche Bundesliga-Saison ist passé. Zeit, einen Blick zurück auf die besten Protagonisten zu werfen. Eure Meinung ist gefragt - stimmt ab in der Rubrik 'Trainer'.

Einige Trainer waren in der vergangenen Bundesliga-Saison mit ihren Teams besonders erfolgreich, andere mussten ihren Posten vorzeitig räumen.

Die meisten Punkte holte Niko Kovac mit dem FC Bayern, den größten Turnaround in der Tabelle im Vergleich zur Vorsaison schaffte Bruno Labbadia mit dem VfL Wolfsburg.

Doch welche Trainer konnten sich neben diesen beiden besonders auszeichnen? Gemessen am Marktwert seiner Mannschaft legte ein Altmeister unter den Übungsleitern eine besonders furiose Spielzeit hin.

Die Top-5-Trainer der Saison 2018/19*

  1. Heimspiel gegen Hannover 96: Der FC Bayern muss im Titelkampf vorlegen.
    Image: Platz 5: Niko Kovac (FC Bayern) - ist nach Ancelotti (80) und Guardiola (92) mit 78 Punkten der Trainer mit den drittmeisten Zählern in seiner ersten Saison bei den Bayern. Gewann 71 Prozent seiner Spiele. Marktwert des FCB-Teams: 772 Millionen Euro. © Getty
  2. Friedhelm Funkel ist seit März 2016 Cheftrainer bei Fortuna Düsseldorf.
    Image: Platz 4: Friedhelm Funkel (Fortuna Düsseldorf) - spielte mit Düsseldorf die beste Bundesliga-Saison seit 39 Jahren. Gewann 38 Prozent seiner Spiele mit einem Team, das einen Marktwert von nur 68 Millionen Euro hat. © Getty
  3. Bruno Labbadia und der VfL Wolfsburg engagieren sich sozial.
    Image: Platz 3: Bruno Labbadia (VfL Wolfsburg) - führte die Wölfe aus der Relegation in den Europapokal, holte mit den Niedersachsen 22 Punkte mehr als in der Vorsaison. Gewann 47 Prozent seiner Spiele. Sein Team hat einen Marktwert von 177 Millionen Euro. © Getty
  4. Ralf Rangnick empfängt am Sonntag mit RB Leipzig den Tabellenwzeiten Borussia Mönchenglabdach.
    Image: Platz 2: Ralf Rangnick (RB Leipzig) - holte mit RB 66 Punkte und damit 13 mehr als in der Vorsaison. Rangnick bestritt 56 Prozent seiner Spiele siegreich mit einem Team, das 432 Millionen Euro wert ist. © Getty
  5. BVB-Trainer Lucien Favre wechselte Shinji Kagawa in Hoffenheim zehn Minuten später aus als ursprünglich geplant.
    Image: Platz 1: Lucien Favre (Borussia Dortmund) - der BVB holte unter Favre 21 Punkte mehr als in der Vorsaison bei einer Siegquote von 68 Prozent. Der Marktwert von Favres Truppe liegt bei 602 Millionen Euro. © Imago

*Ranking anhand des Opta-Index

Hier geht es zu den weiteren Top-10 und Votings: Torhüter, Verteidiger, Mittelfeldspieler, Stürmer

STIMMT AB!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: