Zum Inhalte wechseln

Die (vorläufigen) Kader im Überblick

WM-Kader 2018: Die Teams von England, Deutschland, Brasilien und Co.

Sky Sport

18.05.2018 | 14:43 Uhr

England-Keeper Joe Hart hatte bei der EM 2016 großen Anteil am peinlichen Aus gegen Island im Achtelfinale.
Image: England-Keeper Joe Hart hatte bei der EM 2016 großen Anteil am peinlichen Aus gegen Island im Achtelfinale. © Getty

England lässt seinen langjährigen Keeper Joe hart zu Hause, Brasilien Bayerns Rafinha, und Jogi Löw sorgt gleich für mehrere Überraschungen: Wir zeigen Euch die vorläufigen und teils endgültigen Kader für die WM 2018 in Russland.

Die WM 2018 auf Sky Sport: Das erwartet Euch!

Die WM 2018 auf Sky Sport: Das erwartet Euch!

Live-Spiele im TV in UHD-Qualität, Video-Highlights in Web und App, Reporter im Quartier der deutschen Nationalmannschaft: So berichtet Sky von der WM 2018 Russland.

Vorläufiger WM-Kader Deutschland:

Bundestrainer Joachim Löw sorgte bei seiner 27er Vorauswahl am Dienstag für einige Überraschungen. Freiburgs Nils Petersen darf als dritter Stürmer mit ins Trainingslager, während für Sandro Wagner vom FC Bayern der Traum von der WM 2018 geplatzt ist. Rio-Held Mario Götze, der Deutschland vor vier Jahren mit seinem Treffer in der Verlängerung zum WM-Titel schoss, bleibt ebenfalls zu Hause.

Das sind Löws Streichkandidaten

Das sind Löws Streichkandidaten

Joachim Löw hat seinen vorläufigen WM-Kader bekannt gegeben. Bis zum 4.Juni müssen von den 27 Spielern aber noch vier gestrichen werden. Sky blickt in die Glaskugel und nennt die Namen, die am meisten wackeln.

WM-Kader England (final):

Bei den Three Lions steht bereits der finale 23-Mann-Kader fest. Angeführt wird er von Top-Torjäger Harry Kane (Tottenham Hotspur). Wie erwartet, setzt Coach Gareth Southgate zudem auf die Jugend: Mit Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool und dem dritten Torhüter Nick Pope (FC Burnley) sind zwei Spieler ohne Länderspieleinsatz in Russland dabei.

Der langjährige Nationalkeeper Joe Hart hat es, wie von Sky Sports angekündigt, nicht in den Kader geschafft. Gleiches gilt für Jack Wilshere (FC Arsenal) und Ryan Bertrand (FC Southampton).

WM-Kader Brasilien (final):

Auch die Selecao hat ihren finalen Kader bereits benannt. Superstar Neymar, der seit seinem Mittelfußbruch am 25. Februar kein Spiel mehr bestritten hat, führt die brasilianische Nationalmannschaft an. Bayerns Rafinha ist nicht mit an Bord. Routinier Alves muss verletzungsbedingt passen. Die Real-Stars Marcelo und Casemiro stoßen genau wie Liverpools Roberto Firmino nach dem CL-Finale zur Mannschaft.

Vorläufiger WM-Kader Frankreich:

Wird am 17.05. bekannt gegeben...

Vorläufiger WM-Kader Argentinien:

Der fünfmalige Weltfußball Lionel Messi führt das vorläufige 35-Mann-Aufgebot des Vizeweltmeisters in Russland an. Neben dem Barca-Star sind weitere Offensiv-Stars mit an Bord: Unter anderem Gonzalo Higuain und Paulo Dybala (beide Juventus Turin), Sergio Agüero (Manchester City) und Angel Di Maria (PSG). Aus der Bundesliga hat es niemand in die Auswahl geschafft.

Mehr dazu

Vorläufiger WM-Kader Spanien:

Wird am 21.05. (Montag) um 12 Uhr verkündet...

WM-Kader Schweden (final):

Schweden hat schon seinen finalen 23-Mann-Kader zusammen. Mit Emil Forsberg (RB Leipzig), Albin Ekdal (Hambruger SV) und Ludwig Augustinsson (Werder Bremen) stehen drei Bundesliga-Profis im Aufgebot von Deutschlands Gruppengegner. Superstar Zlatan Ibrahimovic gehört, wie erwartet, nicht dazu.

Vorläufiger WM-Kader Portugal:

Angeführt wird das Team des amtierenden Europameisters natürlich von Superstar Cristiano Ronaldo. Ex-Bayern-Profi Renato Sanches fehlt hingegen im Aufgebot. Einziger Bundesliga-Profi im Kader ist Dortmunds Linksverteidiger Raphael Guerreiro.

Reals Superstar Cristiano Ronaldo ist in Bestform.
Image: Reals Superstar Cristiano Ronaldo ist in Bestform - und führt seine Portugiesen bei der WM 2018 in Russland an.  © DPA pa

Tor: Anthony Lopes (Olympique Lyon), Beto (Göztepe Izmir), Rui Patricio (Sporting Lissabon)

Abwehr: Vitorino Antunes (FC Getafe), Bruno Alves (Glasgow Rangers), Cedric Soares (FC Southampton), Joao Cancelo (Inter Mailand), Jose Fonte (Dalian Yifang), Luis Neto (Fenerbahce Istanbul), Mario Rui (SSC Neapel), Nelson Semedo (FC Barcelona), Pepe (Besiktas Istanbul), Raphael Guerreiro (Borussia Dortmund), Ricardo Pereira (FC Porto), Rolando (Olympique Marseille), Ruben Dias (Benfica Lissabon)

Mittelfeld: Adrien Silva (Leicester City), Andre Gomes (FC Barcelona), Bruno Fernandes (Sporting Lissabon), Joao Mario (West Ham United), Joao Moutinho (AS Monaco), Manuel Fernandes (Lokomotive Moskau), Ruben Neves (Wolverhampton Wanderers), Sergio Oliveira (FC Porto), William Carvalho (Sporting Lissabon)

WM 2018 in UHD: Sky zeigt 25 Spiele LIVE im TV

WM 2018 in UHD: Sky zeigt 25 Spiele LIVE im TV

Gestochen scharf durch das Sport-Highlight des Sommers: Erstmals in Deutschland überträgt Sky 25 Spiele der FIFA WM 2018 in Russland live und in Ultra HD.

Angriff: Andre Silva (AC Mailand), Bernardo Silva (Manchester City), Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Eder (Lokomotive Moskau), Gelson Martins (Sporting Lissabon), Goncalo Guedes (FC Valencia), Nani (Lazio Rom), Paulinho (SC Braga), Ricardo Quaresma (Besiktas Istanbul), Rony Lopes (AS Monaco).

Vorläufiger WM-Kader Kroatien:

Mit Luka Modric und Ivan Rakitic bringt Kroatien zwei Top-Stars im Mittelfeld. Zudem stehen vier Bundesliga-Profis im vorläufigen Aufgebot: Tin Jedvaj (Bayer Leverkusen), Torjäger Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim), Ante Rebic (Eintracht Frankfurt) und Juventus-Leihgabe Marko Pjaca vom FC Schalke 04.

Vorläufiger WM-Kader Kolumbien:

Bayern Münchens James Rodriguez und Monaco-Stürmerstar Radamel Falcao führen das vorläufige Aufgebot Kolumbiens an. Nationaltrainer Jose Pekerman schöpfte das erlaubte Maximum von 35 Spielern aus. Der Argentinier muss seinen Kader bis zum Stichtag am 4. Juni noch auf 23 reduzieren.

Tor: David Ospina (FC Arsenal), Camilo Vargas (Deportivo Cali), Ivan Arboleda (Banfield/Argentinien), Jose Fernando Cuadrado (Once Caldas)

Abwehr: Santiago Arias (PSV Eindhoven), Frank Fabra (Boca Juniors/Argentinien), Davinson Sanchez (Tottenham Hotspur), Cristian Zapata (AC Mailand), Yerry Mina (FC Barcelona) Johan Mojica, Bernardo Espinosa (beide FC Girona/Spanien), Oscar Murillo (Pachuca/Mexiko), Farid Diaz (Olimpia/Paraguay), Stefan Medina (Monterrey/Mexiko), William Tesillo (Leon/Mexiko)

Mit sechs Treffern Torschützenkönig der WM 2014: Kolumbiens James Rodriguez.
Image: Mit sechs Treffern Torschützenkönig der WM 2014: Kolumbiens James Rodriguez. © DPA pa

Mittelfeld: Abel Aguilar (Cali), Wilmar Barrios (Boca Juniors/Argentinien), James Rodriguez (Bayern München), Carlos Sanchez (Espanyol Barcelona), Jefferson Lerma (UD Levante/Spanien), Giovanni Moreno (Shanghai Shenhua/China), Juan Fernando Quintero (River Plate/Argentinien), Edwin Cardona (Boca Juniors/Argentinien), Juan Guillermo Cuadrado (Juventus Turin), Gustavo Cuellar (Flamengo/Brasilien), Sebastian Perez (Boca Juniors/Argentinien), Mateus Uribe (America/Mexiko)

Angriff: Radamel Falcao (AS Monaco), Carlos Bacca (FC Villarreal), Duvan Zapata (Sampdoria Genua), Miguel Borja (Palmeiras/Brasilien), Jose Izquierdo (Brighton and Hove Albion), Luis Muriel (FC Sevilla), Teofilo Gutierrez (Junior), Yimmi Chara (Junior)

Weiterempfehlen:

Mehr stories