Zum Inhalte wechseln

Zorniger bei ''Wontorra - der o2 Fußball-Talk'': ganze Sendung

Ex-Leipzig- und VfB-Trainer zu Gast bei Jörg Wontorra

Sky Sport

06.05.2019 | 13:41 Uhr

1:50:09
In ''Wontorra - der o2 Fußball-Talk'' sprachen u.a. Alexander Zorniger und Sky Experte Ewald Lienen über aktuelle Themen der Fußball-Bundesliga.

In „Wontorra - der o2 Fußball-Talk" sprachen u.a. Alexander Zorniger und Sky Experte Ewald Lienen über aktuelle Themen der Fußball-Bundesliga.

Alexander Zorniger (Ex-Trainer RB Leipzig und VfB Stuttgart) ...

zum voraussichtlich vergebenen Meisterschaft des BVB: "Natürlich ist das bitter für Dortmund. Sie spielen eine unfassbar gute Runde, aber es gibt eben auch noch ein anderes Team, das punktemäßig auch auf einem hohen Level performt. Ich glaube, dass Dortmund einen ganz tollen Fußball spielt. Aber es stählt dich einfach, wenn du über einen langen Zeitraum immer um Titel mitspielst und da hat meiner Meinung nach einfach Bayern einen Vorteil."

1:05
Alexander Zorniger spricht bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk über den Vorteil des FC Bayern im Meisterkampf gegen Borussia Dortmund (Videolänge 01:05 Minuten)

Podcast zur Sendung:

zur Kritik an Lucien Favre: "Lucien Favre macht einen super Job. Mit Spielern, die in der Bundesliga vorher viele gar nicht gekannt haben, aus Spanien oder wie mit Axel Witsel. Aber es ist nun mal ein Entwicklungsprozess. Dazu gehört auch, dass du dich in bestimmten Situationen stabilisieren musst. Ich finde Favre macht einen überragenden Job."

1:21
Alexander Zorniger hat bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk wenig Verständnis für die Kritik an BVB-Coach Lucien Favre (Videodauer 1:21 Minuten).

zur internationalen Klasse von Dortmund und Bayern: "Von der Grundausrichtung der mannschaftlichen Intensität ist Dortmund dichter dran, an dem was international auf Toplevel notwendig ist. Bayern braucht den Umbruch. Sie brauchen eine Veränderung im Umschaltmoment."

preview image 1:44
Alexander Zorniger vergleicht bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk das Spiel des FC Bayern und das des BVB mit dem internationalen Geschehen. (Videodauer 1:44 Minuten).

zur Infragestellung der Trainer Favre und Kovac: "Es ist nicht das erste Mal, dass Rummenigge einem Trainer mal eine mitgibt. Es ist nicht nur ein internes Thema, sondern auch ein deutsches Thema mit der Kritik ist. Wir haben zwei Trainer: Einer ist das erste Jahr wieder in der Bundesliga und herausragende Arbeit geleistet hat. Und mit Niko Kovac einen jungen Trainer, der Ex-Profi ist uns auch einen tollen Job macht. Er hat eine Grundsolidität in seinen Aussagen, genau das was du brauchst um auch mal schwierigen Situation braucht. Die Entwicklungsschritte die im bislang abverlangt wurden, die hat er erledigt. Es stimmt etwas nicht mit dem Umgang mit Scheitern und mit Kritik in Deutschland."

preview image 2:06
Alexander Zorniger hat wenig Verständnis für die Kritik an Niko Kovac (Videodauer: 2:06 Minuten).

... zur Frage, ob eine Jobgarantie ausgesprochen werden sollte: "Ich glaube, eine zwingende Jobgarantie für die Medien auszusprechen ist nicht unbedingt notwendig. Bei Dortmund wird eine gute Arbeit gemacht und die wird auch Früchte tragen. Ich glaube, dass sehen auch die BVB-Bosse."

zur Situation von Dieter Hecking: "Dieter Hacking wird keine Lame Duck. Der ist eine absolute Persönlichkeit und eine gestandener Bundesliga-Trainer. Da wird es nur die Frage sein, wo er als nächstes hingeht. Er wird alles tun, um so viele Spiele, wie möglich zu gewinnen."

Mehr zum Thema Wontorra

2:52
Alexander Zorniger stellt sich den Fragen von Jörg Wontorra.

zu kritischen Schiedsrichter-Entscheidung bzgl. des Handspiels: "Man muss eine klare Aussage finden. Was Fußballprofis heutzutage als nicht absichtlich vortäuschen können, ist schon erstaunlich. Ich halte es wirklich für schwierig einzuschätzen, ob es Absicht war oder nicht."

zum Videobeweis: "Ich wäre sofort dabei, den Videobeweis abzuschaffen. Durch den Videobeweis hat das Spiel an Emotionalität verloren. Insgesamt halte ich es für falsch in diesem emotionalen Sport, den Videobeweis einzusetzen. Fußball muss ganz einfach nachzuvollziehen sein. Deshalb bin ich ganz klar dafür, dass der Videobeweis abgeschafft wird. Aber das Rad werden wir aber nicht mehr zurückdrehen."

preview image 1:49
Alexander Zorniger spricht bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk über den Videobeweis. Er würde den VAR sofort abschaffen (Videolänge: 1:49 Min.).

Ewald Lienen (Sky Experte) ...

zum voraussichtlich vergebenen Meisterschaft des BVB: "Ich glaube, dass sie diese Reife noch nicht haben. Sie haben ganz unerfahrene Leute, die nicht immer um die Meistersaft mitspielen. Ich glaube, dass sie diesem entstehenden Druck, nicht unbedingt gewachsen sind. Sie haben Topspieler, aber sie haben nicht das, was eine Spitzenmannschaft für mich braucht: Sie haben nicht diesen Zweikampfsechser, der jeden Zweikampf gewinnen kann, wenn er will. Dadurch geraten sie in der Defensive unter Druck."

zur Kritik an Favre: "Es ist für mich eine absolute Unverschämtheit. Lucien Favre kommt hier hin, nachdem Dortmund jahrelang nichts gewonnen hat. Sie mussten lauter junge Leute holen. Ihm zu sagen, er kann keine Titel holen, das trieft vor Ahnungslosigkeit. Wenn sie diese Mannschaft zusammenhalten können, sind sie ein ernsthafter Konkurrent für die Meisterschaft."

Ewald Lienen wird bei Wontorra emotional. 2:10
Sky Experte Ewald Lienen wird emotional bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk.

zur Infragestellung der Trainer Favre und Kovac: "Intern hätte ich überhaupt kein Verständnis dafür und noch weniger, dass das nach außen dringt. Das untergräbt die Autorität eines jeden Trainers. Inhaltlich kann ich es bei Favre überhaupt nicht nachvollziehen. Niko Kovac macht einen überragenden Job. Bei Bayern stößt er oft auf eingefahrene Gewohnheiten, bei Bayern bleibt vieles immer gleich."

2:21
Sky Experte Ewald Lienen hat Lienen hat bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk kein Verständnis für die Kritik an Niko Kovac (Videodauer 2:21 Minuten).

zur Situation von Dieter Hecking: "Dass man erst den Vertrag verlängert und dann doch getrennte Wege geht und sagt, dass hätte nichts mit der aktuellen Situation zu tun, ist sicherlich für Dieter schwer nachzuvollziehen. Der Respekt gegenüber Trainern ist in Deutschland geringer, als in anderen Ländern."

zur Situation von bei Borussia Mönchengladbach: "Das ist auch eine Krise von den Spielern, die die Tore erzielen. Warum auch immer. Ich bleibe auch dabei, dass Gladbach nicht die Möglichkeiten hat, wie zum Beispiel Dortmund. Wenn bei Gladbach Hazard nicht funktioniert, musst du das irgendwie kompensieren und das hat in der Rückrunde nicht funktioniert. Die Anzahl der Gegentore war im Vergleich zur Rückrunde die gleiche, sie haben aber zu wenige Tore geschossen. Für mich ist es nicht ganz nachzuvollziehen. "

1:22
Sky Reporter Uli Köhler und Sky Experte Ewald Lienen nehmen bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk den Videoschiedsrichter in Schutz (Videolänge: 1:22 Min.).
zu den Schiedsrichter Entscheidungen des Wochenendes: "Der Videoassistent verfolgt das normale Spiel. Er kann nicht einfach zurückspulen. Nicht mal die Stuttgarter haben das gesehen. Das Schiedsrichter-Bashing sollte man vergessen. Das sind Leute, die sich wirklich bemühen und alles darein legen. Man sollte vielleicht die Videokompetenz verbessern. Man muss wissen, wie es genau abläuft und da kann man den Schiedsrichtern einfach keine Vorwürfe machen. Die Schiedsrichter müssen sich weiterbilden und Erfahrungen sammeln. Du hast aber momentan das Gefühl, dass Aufstieg, Abstieg und Meisterschaft von solchen Lächerlichkeiten abhängig ist und das geht gar nicht."
preview image 1:04
Bei Wontorra - der o2 Fußball-Talk wurde unter anderem über den Videobeweis diskutiert. Für Sky Experte Ewald Lienen werden Spiele so

Weiterempfehlen: