Zum Inhalte wechseln

UEFA schließt belgischen Pokalsieger Mechelen aus Europa League aus

Pokalsieger zudem zu Zwangsabstieg verurteilt

Sport-Informations-Dienst (SID)

06.08.2019 | 23:48 Uhr

Pure Enttäuschung bei den Fans von Mechelen. Der Klub darf trotz Pokalsieg nicht an der Europa League teilnehmen und muss sogar zwangsabsteigen.
Image: Pure Enttäuschung bei den Fans von Mechelen. Der Klub darf trotz Pokalsieg nicht an der Europa League teilnehmen und muss sogar zwangsabsteigen. © Getty

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat KV Mechelen nach dem Manipulations- und Korruptionsskandal in Belgien von der Europa-League-Saison 2019/20 ausgeschlossen.

Die UEFA setzte mit ihrer Entscheidung das Urteil des belgischen Verbandes KBVB gegen den früheren Europapokalsieger um, das von einem Schiedsgericht bestätigt worden war. Vor dem belgischen Pokalsieger wurde bereits der italienische Traditionsklub AC Mailand vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mechelen zum Zwangsabstieg verurteilt

Der Aufsteiger Mechelen war wegen des Vorwurfs der Spielmanipulation zum Zwangsabstieg verurteilt worden, hatte sich aber als Pokalsieger für den Europacup qualifiziert. Dort darf der Traditionsverein, Gewinner des Europapokals der Pokalsieger 1988, nun nicht antreten. Die Aberkennung des Aufstiegs wurde zurückgenommen.

Mechelen erklärte, es werde im Interesse des belgischen Fußballs auf weitere Einsprüche verzichten.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: